Thermoformen von Kunststoffen und Technopolymeren

Termoplast ist der Unternehmenszweig von Termo Stampi, dessen Aufgabe der Spritzdruckguss mit speziellen Maschinen ist. Wir führen Spritzdruckguss mit Kunststoffen und Technopolymeren durch. Die Technologie der angewendeten Spritzgussverfahren beinhaltet auch den  die Bi- und die Co-Injektionstechniken. Wir sind auf die Einwerkstoff-, die Zweikomponenten- und die Dreikomponenten-Technologie spezialisiert sowie auf Gasinnendruck-Spritzgießen (GAIM).

Wir formen Kunststoffe und verändern Technopolymere mit hohen technischen Eigenschaften: Das sind die sogenannten "Speciality", d.h. leistungsfähigere und widerstandsfähigere Materialien, die speziell für die Automobilindustrie entwickelt wurden. Unsere Haupttätigkeit liegtin der Herstellung von Spezialteilen für diesen Sektor.

Das gesamte Spektrum der Pressen bei Termoplast ist für die Herstellung von Zweikomponenten-Technologie sowie auf das Gasinnendruck-Spritzgießen ausgelegt. Nach dem Guss durchlaufen unsere Produkte weitere Prozesse wie Lackierung, Verchromung (sowohl für Kunststoff als auch für Aluminium) und Montage.

Thermoformen von Kunststoffen
Gusspressen

Guss von Einwerkstoffen

Wir führen Einwerkstoff-Spritzgussverfahren durch. Wir stellen Bauteile aus einem einzigen Material her, bzw. durch einen Injektionstyp. bei dem ein Polymertyp zum Einsatz kommt.
Der Druckgussprozess wird ständig überwacht: Die Beschäftigten arbeiten in drei Schichten, um eine ständige Anwesenheit zu gewährleisten und im Notfall sofort eingreifen können.

Kunststoffteil

Gussdruck mit Zweikomponentenmaterial (2K)

Der Zweikomponenten-Gussdruck erfolgt per Injektion von Kunststoffen oder Technopolymeren. Dieses Verfahren wird angewandt, um Teile zu erhalten, die sich durch eine einwandfreie Ästhetik, eine hohe Dichte und eine erstklassige Leistungsfähigkeit auszeichnen: In der Automobilindustrie ist es wichtig, dass die Teile auf Druck, hohe Temperaturen, Einwirkungen von Außen und besondere chemische Wirkstoffe resistent sind.

2K-Teil

Die Materialien haben neben der Tatsache, dass sie per Co-Injektion hergestellt werden, eine chemische Haftung, die auf molekolarer Ebene durch die hohen Temperaturen zustande kommt, wodurch die Zweikomponenten-Formstücke (2K) leistungsfähig und unlösbar sind.

Gussdruck mit Dreikomponentenmaterial (3K)

Der Dreikomponenten-Gussdruck (3K) eignet sich für die Produktion von Scheinwerfern und anderen Lichtmodulen für Autos und in der Industrie im Allgemeinen. Formteile aus dem Dreikomponenten-Gussdruck eignen sich außerdem für Fernbedienungen oder für Griffe von Hochdruckstrahlern oder immer dort, wo besonders ästhetische oder besonders technische Teile erforderlich sind.

3K-Teil

Das Dreikomponenten-Gussdruckverfahren wird sowohl für die Produktion von Teilen aus verschiedenen Materialien als auch für die Herstellung von Teilen in verschiedenen Farben angewendet. Selbst mechanisch unverträgliche oder für verschiedene Aufgaben verwendete Materialien können auf diese Weise unlösbar für eine gemeinsame Funktion miteinander verbunden werden.

Spritzgießen mit dem Gasinnendruck-Verfahren (GAIM)

Termoplast ist auf das Verfahren des Gasinnendruck-Spritzgießens spezialisiert, das kurz GAIM genannt wird (Gas Assisted Injection Moulding). Diese Bearbeitung sieht die Zufuhr eines Inertgases oder von reinem Stickstoff über eine Leitung vor, die zu einem  "Entleeren" des Teils führt.
Mit der heutigen Technologie wird die Bildung von Gasblasen im Kunststoff vermieden, was die Ästhetik und die Funktionsfähigkeit des Stücks irreversibel beeinträchtigen würde.

Stickstofferzeugungsanlage

Die Vorteile des Gasinnendruck-Spritzgießens sind:

  • Materialeinsparung
  • geringeres Gewicht des Teils
  • bessere ästhetische Ergebnisse, schwundfrei
  • größere maßliche Stabilität
  • Artikel mit internen Leerräumen sind möglich
2K-Teil